Meer und Berg

Apps für die beliebtesten Reiseziele Deutschlands

Urlaub kann man auch in Deutschland machen – ganz ohne tausende Kilometer zurücklegen zu müssen. Egal ob am Meer, in den Alpen oder irgendwo dazwischen: Das vielseitige Deutschland lässt sich dank zahlreicher Reise-Apps wunderbar mit dem Smartphone erkunden.

Berlin© elxeneize / Fotolia.com

Für einen schönen Urlaub muss man gar nicht weit fahren – auch Deutschland hat einiges zu bieten. Mit der App der deutschen Tourismuszentrale TOP 100 - Deutschlands beliebteste Sehenswürdigkeiten erhält man einen guten Überblick über die beliebtesten Reiseziele Deutschlands. Ganz vorne dabei sind unter anderem der Europa-Park in Rust, der Kölner Dom, Schloss Neuschwanstein oder der Bodensee.

Im Folgenden stellen wir beliebte Reisegebiete Deutschlands und passende Apps für die Region vor. Links zu einigen der Apps gibts am Ende des Ratgebers! Wenn nicht anders angegeben, sind alle Apps sowohl für iOS als auch für Android erhältlich.

Ostsee – unterwegs im Nordosten

Ostsee bedeutet nicht nur Sand und Strand – auch das Hinterland, verschiedene Städte oder der Feuersteinstrand sind sehenswert! Entlang der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns kann man sich von der OstseeApp von "Das Örtliche" leiten lassen. Diese kennt Übernachtungsmöglichkeiten, Restaurants, Radwege, Sehenswürdigkeiten, Strände und Wetter der bereisten Region. Und da die Ostsee bekannterweise nicht nur an Mecklenburg-Vorpommern sondern auch an Schleswig-Holstein grenzt, gibt es das Pendant auch für das Land zwischen den zwei Meeren.

Nordsee© andhall / Fotolia.com

Im Einfluss der Gezeiten: Die Nordsee

Ganz anders ist Deutschlands Nordmeer: Hier verschwindet regelmäßig das Wasser und die Tide gibt den Meeresboden frei. Daher sollte der Nordseeurlauber sowohl beim Schwimmen als auch beim Wattwandern stets darauf achten, ob auflaufendes oder ablaufendes Wasser ist. Apple-Freunde nutzen dazu beispielsweise Nordsee Gezeiten, Android-Nutzer greifen auf Tide Prediction zurück.

Was die Gezeiten freigeben, lässt sich mit dem Beach Explorer bestimmen. Egal ob Wurm, Muschel oder Krebs – mittels Bildbestimmung kommt man zum Namen des unbekannten Fundobjektes.

Allgemeine Reiseführer findet man an der Nordseeküste nicht für ganze Landstriche, sondern eher für bestimmte Regionen. So etwa die Ostfriesland-App oder die Baltrum-App.

Hoch hinauf in den Alpen

Berchtesgadener Alpen© serkat Photography / Fotolia.com

Das pure Gegenteil zu Deutschlands Stränden sind die Alpen im Süden. Egal ob Wanderurlaub während der Vegetationsperiode oder Skiurlaub im Winter – die Alpen sind zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Mit der Ortovox Bergtouren App lassen sich Routen sowohl im Sommer als auch im Winter planen und wandern. Die App kennt alle relevanten Daten von der Hangneigung bis hin zu einer potenziellen Lawinengefahr. Kennt man den gegenüberliegenden Gipfel nicht, lässt sich dieser außerdem mithilfe der App bestimmen. Ein echter Allrounder also in den Bergen!

Wer einen digitalen Reiseführer für sein Smartphone sucht, sollte schon vorab wissen, in welche Region etwa es gehen soll. So gibt es etwa die App fürs Allgäu oder die App zum Bodensee, welche über Wander- und Radwege, Unterkünfte und Sehenswürdigkeiten informieren.

Unterwegs in Deutschlands Städten: Berlin, Hamburg, München

Wer eher auf Städtereisen steht, für den sind Berlin, Hamburg und München die ersten Anlaufziele. Hamburg etwa besticht durch sein maritimes Flair und die alte Hafenstadt. Zu über 1.500 Sehenswürdigkeiten führt die Hamburg App, inklusive Offline-Karte, Schiffsfinder und Audioguides.

München ist nicht nur zum Oktoberfest schön – mit der München-App findet man zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem Marienplatz, dem Hofbräuhaus oder dem Alten Peter. Bekommt man Hunger, führt die App zu einem von über 6.000 Restaurants, sucht man eine Unterkunft, stehen über 700 Hotels zur Verfügung.

Berlin© sborisov / Fotolia.com

Im grünen Berlin besonders interessant ist die Historie. So gibt es zahlreiche Apps, die durch das historische Berlin führen und besonders die Geschichte der Teilung erzählen. "Die Berliner Mauer" lädt zum Beispiel zum Erkunden der ehemaligen Grenze ein. Einen guten allgemeinen Berlin-Reiseführer findet man etwa von Ulmon.

Deutschlands Mittelgebirge

Ebenfalls beliebte Reiseziele sind die deutschen Mittelgebirge: Schwarzwald, Harz, Bayrischer Wald, Erzgebirge und Spessart sind nicht nur unter Wanderer beliebt, sondern auch für ihre unterschiedliche Kultur bekannt. Häufig findet man für die Mittelgebirge typische Reiseführer, die Informationen über Unterkünfte, Gastronomie und Ausflugsziele bereithalten. So etwa die Schwarzwald-App oder die Harz-App.

Heide und Seen

Wieder etwas tiefer gehts im Norddeutschen Tiefland weiter – denn neben den beiden Meeren gibt es auch im Inland einige schöne Urlaubsregionen wie etwa die Lüneburger Heide, die besonders zur Heideblüte im August und Anfang September in interessanten Lilatönen daherkommt. Über Sehenswürdigkeiten wie etwa das historische Heidedorf Wilsede oder die historische Altstadt von Lüneburg, Veranstaltungen wie Kutschfahrten durch die Heide und Unterkünfte informiert die App zur Lüneburger Heide .

Eine weitere beliebte Urlaubsregion ist die Mecklenburgische Seenplatte. Badeurlaub, Wanderungen, entspannen, ausgedehnte Rad- und Kanutouren sind hier möglich. Der Reiseführer zur Mecklenburgischen Seenplatte informiert über Orte, Infrastruktur, Kultur, Ausflüge, Übernachtungsmöglichkeiten und vieles mehr.

Weiterführende Links
Top