Ausrangiert

Gebrauchtes Handy verkaufen: Anbieter im Vergleich

Beim Kauf eines neuen Smartphones sollte man das alte Handy nicht in der Schublade verschwinden lassen, denn mit dem Verkauf des gebrauchten Handys kann man noch ein paar Euro verdienen. Vor dem Verkauf sollte man allerdings die verschiedenen Anbieter vergleichen.

Handy Kauf und Verkauf© Ahileos / Fotolia.com

Die meisten Deutschen besitzen ein Smartphone, das nicht älter als zwei Jahre ist. Dementsprechend viele alte, jedoch voll funktionsfähige Geräte liegen in irgendeiner Schublade. Diese zu verkaufen ist manchmal gar nicht so einfach, da sich kaum jemand für Technik von gestern interessiert. Abnehmer finden sich jedoch trotzdem.

Kurze Nutzungsdauer durch voranschreitende Technik

Das Smartphone ist für viele zu einem stetigen Begleiter und einem Art Statussymbol geworden. Regelmäßig legt man sich ein neues Smartphone zu: Schneller, größer, besser! Bei den derzeitigen Fortschritten in der Technik und der stetigen Fortentwicklung zählt ein Handy, das kaum ein Jahr alt ist, beinahe schon wieder zum alten Eisen. Ein neues muss her und das noch voll funktionstüchtige Vorgängermodell verschwindet in irgendeiner Schublade oder verstaubt in der Ecke. Schade eigentlich drum, doch wohin damit?

Möglichkeiten, das gebrauchte Handy zu verkaufen

Möchte man sein altes Smartphone zu Geld machen, bietet es sich an, das gebrauchte Handy zu verkaufen. Eine Möglichkeit sind natürlich Auktionsportale wie eBay oder auch Kleinanzeigen. Das Problem mit dem Onlineauktionshaus: Man weiß nicht, wie viel das Handy tatsächlich einbringen wird und ob jemand es haben will. Dazu kommen gewisse Gebühren und der Aufwand, das Smartphone einzustellen. Da bleibt es dann doch lieber in der Ecke liegen. Mittlerweile haben sich jedoch zahlreiche Ankäufer auf dem Markt etabliert, die gebrauchte Handys kaufen.

Vor Handy-Verkauf Ankaufdienste vergleichen

Möchte man sein gebrauchtes Handy verkaufen, darf man natürlich nicht erwarten, dass man den ehemaligen Neukaufpreis wieder zurückerhält. Mit jedem Tag und jedem Folgemodell verliert das gebrauchte Handy an Wert. Legt man sich also ein neues Gerät zu und ist mit diesem zufrieden, sollte man nicht lange hadern, das alte Smartphone zu verkaufen.

Am besten man klickt sich durch die verschiedenen Anbieter durch, um denjenigen zu finden, der das meiste Geld für das gebrauchte Handy bietet. Je nach Marktlage kann es hier große Unterschiede geben.

Handy-Verkauf: Bekannte Ankauf-Dienste im Vergleich

  rebuy.de wirkaufens.de
Was wird angekauft? Elektronikartikel, Filme, Musik, Bücher Elektronikartikel
Gebühren/Versand Versandkosten, entfällt ab 10 Euro keine Gebühren
Was passiert mit dem Artikel? Wiederverkauf Wiederaufbereitung oder Recycling
Bezahlung innerhalb weniger Tage ca. 7 Tage
Auszahlung Bankkonto/Kundenkonto Bankkonto/Paypal
Link zum Anbieter www.rebuy.de* www.wirkaufens.de*

*Wir nutzen an dieser Stelle Partnerlinks, die Nutzer auf Seiten Dritter führen. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. (Stand: März 2017)

Weitere Ratgeber zum Thema
Top