Alternativen zu Apple

iPad-Alternativen: Was die Tablet-Konkurrenz hermacht

Das iPad elektrisiert. Mit dem schlanken Tablet-Computer hat Apple den Nerv der Zeit getroffen und eine Lawine an Tablets losgetreten. Doch mittlerweile sorgen zahlreiche Hersteller für eine große Auswahl für jeden Geldbeutel auf dem Tablet-Markt. Wir zeigen einige interessante Alternativen auf.

Tablet Vergleich© Scanrail / Fotolia.com

Warum eine Alternative zum iPad suchen?

Ohne Frage ist das iPad der beliebteste Tablet-Computer! Aber deshalb muss noch lange nicht jeder, der sich ein Tablet anschafft, auch ein iPad kaufen. Zunächst einmal ist da natürlich der Preis: Das iPad gehört zu den hochpreisigen Geräten, während es von anderen Herstellern viele Modelle gibt, die deutlich weniger kosten. Einsteiger-Tablets mit Android beispielsweise bekommt man schon für 100-150 Euro, einen Bruchteil dessen, was ein neues iPad kostet.

Aber auch die Leistung, welche das iPad bringt, braucht bei weitem nicht jeder – viele Normalnutzer kommen mit weniger Rechenleistung aus, was sich ebenfalls auf den Preis auswirkt. Weiter kann es natürlich sein, dass jemand das vom Smartphone gewohnte System gern weiternutzen möchte. Oder er hätte gern ein Windows-Tablet für die Arbeit. Oder er ist ein Samsung-Fan...

iPad-Alternativen finden mit der Tablet-Suche

Die Zahl der iPad-Alternativen wächst und wächst. Der Trend zur Computerscheibe breitet sich aus und vor allem Tablets mit Android-Betriebssystem machen dem iPad Konkurrenz. In Tests wird der Vorsprung der Apple-Tablets immer geringer. Und nicht nur die klassischen Handyhersteller mischen mit: Amazon hat mit dem Kindle Fire ein eigenes Tablet herausgebracht und auch Suchmaschinenriese Google ist auf den Tablet-Zug aufgesprungen. Indes schaut man auch in Cupertino nicht tatenlos zu: Mit den neuen iPad-Generationen hat auch Apple immer wieder einen Schritt nach vorn gemacht.

  • 1
    Caterpillar T20
    • Marktstart: Dezember 2017
    • Windows Betriebssystem: Windows
    • Display: 8 Zoll
    Weitere Infos
  • 2
    Amazon Fire HD 10
    • Marktstart: Oktober 2017
    • Betriebssystem: Fire OS
    • Display: 10,1 Zoll
    Weitere Infos
  • 3
    ASUS ZenPad 10 LTE (Z301MFL)
    • Marktstart: Juli 2017
    • Android Betriebssystem: Android
    • Display: 10,1 Zoll
    Weitere Infos
  • 4
    ASUS ZenPad 10 LTE (Z301ML)
    • Marktstart: Juli 2017
    • Android Betriebssystem: Android
    • Display: 10,1 Zoll
    Weitere Infos
  • 5
    Huawei Mediapad T3
    • Marktstart: Juni 2017
    • Android Betriebssystem: Android
    • Display: 8 Zoll
    Weitere Infos
  • 6
    Trekstor Surftab breeze 7.0 quad LTE
    • Marktstart: Juni 2017
    • Android Betriebssystem: Android
    • Display: 7 Zoll
    Weitere Infos
  • 7
    Archos 101 Saphir
    • Marktstart: Juni 2017
    • Android Betriebssystem: Android
    • Display: 10,1 Zoll
    Weitere Infos
  • 8
    Medion X10311
    • Marktstart: Juni 2017
    • Android Betriebssystem: Android
    • Display: 10,1 Zoll
    Weitere Infos
  • 9
    Huawei Mediapad M3 Lite 10
    • Marktstart: Juni 2017
    • Android Betriebssystem: Android
    • Display: 10,1 Zoll
    Weitere Infos
  • 10
    Huawei Mediapad M3 Lite 10 LTE
    • Marktstart: Juni 2017
    • Android Betriebssystem: Android
    • Display: 10,1 Zoll
    Weitere Infos

Nicht das passende Tablet gefunden? Mit dem Tablet-Suche findet sich für jeden Geschmack das richtige Tablet : Jetzt Tablet suchen!

Auf was ist beim Tabletkauf zu achten?

Wegen der mittlerweile riesigen Auswahl sollte man sich vor der Suche nach einer iPad-Alternative überlegen, was man eigentlich von seinem Tablet erwartet und wo man es einsetzen möchte. In welcher Auflösung soll das Display Inhalte darstellen können? Muss es sehr hell sein, weil man mit dem Tablet beispielsweise auch im Sonnenlicht arbeiten möchte? Was soll die verbaute Kamera leisten? Hat man Lust, mit dieser zu fotografieren und zu filmen? Und nicht zuletzt: Welche Rechenleistung soll der neue Wegbegleiter bringen?

In die Tablet-Welt schnuppern

Nur auf die wenigsten Nutzer passt tatsächlich das iPad-Profil. Wer zuerst einmal nur in die Welt der Tablets reinschnuppern möchte, seine Lieblingszeitung digital lesen, komfortabel von unterwegs oder der Couch aus surfen möchte, ist häufig schon mit einem günstigen Einsteiger-Tablet zufrieden. Auch die untere Schublade der Tablet-PCs arbeitet mittlerweile sehr flott. Einsteiger achten häufig eher auf ein scharfes und helles Display, eine gute Akku-Leistung oder multimediale Qualitäten. Auch der Geldbeutel wird hier im Gegensatz zum iPad entlastet: Einsteiger-Tablets sind bereits für unter 200 Euro zu haben.

iPad-Alternativen für gehobene Ansprüche

Wer bereits weiß, dass er ein leistungsstarkes Tablet braucht, findet zahlreiche iPad-Alternativen, die ebenfalls gut ausgestattet sind und trotzdem weniger als der Apple-Bolide kosten. Namhafte Hersteller wie Samsung, Huawei, Lenovo oder Acer bringen wie Apple eine breite Auswahl von Tablets auf den Markt, die durchaus mit dem iPad mithalten können. Bei solchen High-End-Geräten versteht es sich häufig von selbst, dass auch die restliche Ausstattung hochwertig ist. Ein scharfes und helles Display etwa kann man bei nahezu jeder iPad-Alternative erwarten. Bei Kamera und Co, aber auch der Akku-Laufzeit wiederum lohnt es sich schon wieder etwas genauer hinzusehen. Hier gibt es durchaus deutliche Unterschiede bei den verschiedenen Modellen.

Kein Fan von iOS? Das sind die Alternativen

Wer sich nicht mit Apples Betriebssystem iOS anfreunden kann, der wird gezwungenermaßen nach einer iPad-Alternative suchen müssen. Gängig auf Tablets ist Android, wie man es von zahlreichen Smartphones kennt, oder Windows. Android als offenes Betriebssystem ist kostenlos und kann durch die Tablet-Hersteller individualisiert werden, sodass die Nutzeroberfläche bei jeder Tablet-Marke etwas anders aussehen kann. Hersteller, die Windows verwenden, müssen zuvor eine Lizenz bei Microsoft kaufen. Daher sind die Ähnlichkeiten hier stärker, es gibt weniger Möglichkeiten der individuellen Anpassung durch den Hersteller.

Top