Do-it-yourself

iPhone Display nach Glasbruch wechseln - So einfach geht's!

Das iPhone knallt auf den Boden und das Display ist zerstört. Wer sein Handy nur ungern in fremde Hände geben und die Extrakosten für die Reparatur vermeiden möchte, kann den Schaden ganz einfach selbst beheben. Wir zeigen Ihnen, wie es geht!

kaputtes DisplayMut und etwas Fingerfertigkeit: Einen Displayschaden beim iPhone muss man nicht in die teure Reparatur geben.© motorradcbr / Fotolia.com

Dieser Sekundenbruchteil, wenn einem das Smartphone aus der Hand rutscht und man genau weiß, was gleich passiert: Das Handy fällt mit dem Display auf den Boden, das Glas geht kaputt. "Spiderman-App" - haha. Handyversicherung ? Natürlich nicht. Es ist zum Heulen!

Die Display-Reparatur eines iPhones kostet, lässt man den Schaden von einem Profi beheben, ungefähr zwischen 120 und 200 Euro - abhängig von Modell und Stadt. Eine ordentliche Stange Geld. Außerdem ist das iPhone einige Tage unterwegs und irgendwie hat man auch ein ungutes Gefühl, sein mit privaten Fotos, Nachrichten und anderen Daten gefülltes Handy an einen unbekannten Dritten zu versenden. Geht Ihnen das genauso? Dann haben wir eine Lösung: Selber reparieren!

Um es vorwegzunehmen: Man benötigt nur ein wenig Fingerspitzengefühl, dann ist es kinderleicht und binnen einer Dreiviertelstunde erledigt. Kosten: rund 60 Euro, ein echtes Schnäppchen gegen die Gebühr der Profis! Unser Testmodell: ein weißes iPhone6.

Das passende Reparatur-Set wählen

iPhone Reparatur

iPhone-Reparatur-Set von Giga Fixxoo bei Amazon bestellen Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern .

Los geht's mit dem für die Reparatur erforderlichen Display-Set. Es gibt diverse Anbieter, die Redaktion hat sich für das GIGA Fixxoo entschieden, allerdings ohne besonderen Grund. Bestellt, geliefert, ausgepackt: das Paket enthält ein komplettes Display, Schraubendreher, eine magnetische Schraubenkarte, eine gut illustrierte Anleitung, einen Saugnapf, Kunststoff- und Metallspatel sowie ein SIM-Karten-Tool. Hervorragend: Es gibt ein Online-Video-Tutorial, in dem das GIGA-Team die Reparatur in Wort und Bild erklärt. Am besten vorher anschauen, dann weiß man, was auf einen zukommt.

iPhone-Reparatur: Schritt für Schritt zum neuen Display

  • iPhone Reparatur

    Schritt 1: Schrauben drehen

    Grau ist alle Theorie, wir legen jetzt Hand an. Im ersten Schritt wird das alte Display abgenommen. Dafür werden zunächst die Schrauben neben der Ladebuchse herausgedreht - machen Sie sich auf die kleinsten Schräubchen Ihres Lebens gefasst. Kleiner Tipp: Mit einer Nadel kann man die Schräubchen etwas reinigen, sofern Staub und Dreck darin hängen sollten.

  • iPhone Reparatur

    Schritt 2.: Werkzeug sichern

    Übrigens wirklich gut gelöst beim Reparaturset von GIGA: Man kann die mikroskopisch kleinen Schräubchen auf der magnetischen Schraubenkarte ablege, und zwar genau dort auf einer Skizze, wo man wo man sie dem iPhone entnommen hat. Die Schrauben fallen derart nicht vom Tisch und werden auch nicht verwechselt. Das ist wichtig, denn die Schrauben sind alle unterschiedlich - mit dem bloßen Auge sind die Unterschiede aber kaum zu erkennen.

  • iPhone Reparatur

    Schritt 3: Display entfernen

    Dann runter mit dem alten Display - dafür stehen wahlweise der Saugnapf oder der Metallspatel zur Verfügung. Wir wählen den Spatel und platzieren ihn zwischen Metallgehäuse und Display. Einmal hebeln, schon springt das Display raus. Wow, das war wirklich einfach - aber ein wenig Mut benötigt man schon, um in das Innenleben des teuren Handys vorzudringen.

  • iPhone Reparatur

    Pause: Innenleben sichten

    Wir klappen das Display auf und schauen zum ersten Mal in unser iPhone - es sieht beeindruckend aus. Hat was von Biologie-Unterricht in der siebten Klasse. Und spätestens jetzt werden Sie wissen, dass Sie bei der Do-it-Yourself-Reparatur auch wirklich was kaputt machen können.

    Übrigens: Falls der Akku mal lahmt und ausgetauscht werden muss, Sie sehen ihn jetzt direkt vor sich. Dieses Experiment heben wir uns aber für den nächsten Selbstversuch auf.

  • iPhone Reparatur

    Schritt 4: Kontakte lösen

    Für den folgenden Schritt benötigen wir den Kunststoffspatel, denn es müssen Kontakte gelöst werden. Davor hat man im ersten Moment durchaus etwas Respekt, aber nach dem Anheben und Lösen des ersten Kontakts gehen die anderen Kontakte schnell von der Hand. Und dann - ja, dann haben Sie ihr altes Display schon vom Handy gelöst. Einmal Durchatmen bitte.

  • iPhone Reparatur

    Schritt 5: Home-Button entfernen

    Genug durchgeatmet? Dann nochmal tief Luft holen - und selbige anhalten, denn jetzt muss der Home-Button ausgetauscht werden. Auf dem ist nämlich Ihr Fingerabdruck drauf, der wird natürlich auch im neuen Display benötigt. Dieser Schritt ist wirklich ein bisschen tüftelig und sicherlich gut geeignet für Personen, die beim Atem-Yoga regelmäßig die höchste Stufe der Entspannung finden. Nein, im Ernst: Bei uns hat's auch der Mann hinbekommen. Mit dem Kunststoffspachtel wird ein Kontakt gelöst, der Button anschließend vorsichtig durch den Display-Rahmen herausgedrückt.

Finale: Alles noch einmal rückwärts bitte!

Altes Display unten, neues Display rauf - eigentlich ganz einfach, denn jetzt müssen Sie nur alle Schritte in umgekehrter Reihenfolge machen. Homebutton einsetzen, Kontakte des neuen Displays andrücken, neues Display mit Umsicht in das Handygehäuse drücken.

Klingt einfach, ist es aber auch - nach dem Ausbau des alten Displays wissen Sie doch jetzt, was auf Sie zukommt.

Und dann, keine Stunde später, liegt das neue iPhone vor Ihnen - und es sieht aus, als hätten sie es gerade erst gekauft. Sie sind stolz, und das zurecht. Erzählen Sie es jetzt ausgiebig im Freundes- und Bekanntenkreis, und Sie haben im nächsten halben Jahr garantiert einige Aufträge. Tipp unter uns: Lassen Sie die Finger davon - einem Freund erklärt man ungern, warum es vielleicht doch nicht geklappt hat!

Video-Tutorial von GIGA

Top