Chaos im Adressbuch

So verschwinden doppelte Kontakte vom Smartphone

Das Smartphone dient vielen Menschen auch als Adressbuch. Wenn man seine Kontakte aber an mehrere Stellen pflegt und selten aufräumt, kann es passieren, dass sich Dopplungen ansammeln. Wie bereinigt man diese?

08.01.2020, 13:45 Uhr
Soziale Netzwerke© Gunnar Assmy / Fotolia.com

Ist man Besitzer eines neuen Smartphones, dann tauchen im Adressbuch Kontakte öfter mal doppelt auf. Das ist an sich nicht schlimm, aber nervig kann es ein. Für die Lösung dieses Problems gibt es mehrere Ansätze, zum Beispiel kann man die doppelten Kontakte löschen oder zusammenführen. Jede Methode hat zwar das gleiche Ziel (es gibt am Ende keine doppelten Namen mehr), trotzdem sollte die Lösung mit Bedacht ausgesucht werden. Gelöschte Kontakte lassen sich beispielsweise nicht mehr so einfach zurückholen, zusammengeführte Nummern hingegen schon.

Warum sind die Kontakte plötzlich doppelt da?

Rufnummern können auf mehrere Weise gespeichert werden. Zum Beispiel im Telefonspeicher, auf der SIM-Karte oder im Google-Konto. Standardmäßig ist es bei einem neuen Handy nun so, dass alle Kontakte angezeigt werden. Also die am Handy, die auf der SIM-Karte und die im Google-Konto. Das führt automatisch dazu, dass Kontakte mehrfach beziehungsweise doppelt zu sehen sind.

Es kann aber auch sein, dass man eine Nummer doppelt im Handy oder auf der SIM-Karte abgespeichert hat. Das kommt vor allem dann vor, wenn eine Person eine neue Rufnummer hat und die alte nicht gelöscht wird.

Lösung 1: Nur die "richtigen" Kontakte anzeigen lassen

KontakteinstellungenIn den Einstellungen kann man nicht nur auswählen, welche Kontakte angezeigt werden sollen, sondern auch doppelte Einträge zusammenführen.

Wer nichts versehentlich löschen will, der kann ganz einfach die Ansicht in der Kontakte-App wechseln. Und zwar so, dass beispielsweise nur die Nummern auf der SIM-Karte angezeigt werden. In diesem Fall sollte man natürlich die Quelle auswählen, auf der auch wirklich alle (wichtigen) Kontakte zu finden sind. Die Option ist in der Regel in den Einstellungen der Kontakte-App zu finden.

Lösung 2: Nummern löschen per App oder manuell

Zeigt das Handy nur die Kontakte von der SIM-Karte oder vom Telefonspeicher an und gibt es trotzdem Dopplungen, dann sollte das Adressbuch ausgemistet werden. Das Ganze kann man von Hand oder mithilfe einer App durchführen. Letzteres geht schneller und wird beispielsweise von "Duplicate Contacts" in die Tat umgesetzt. Die App löscht aber nicht nur doppelte Kontakte, sondern legt zusätzlich immer eine Kopie in Form einer VCF-Datei ab. Das heißt, eine gelöschte Nummer geht nicht verloren. Beim manuellen Aufräumen kann man dafür auch gleich sämtliche Einträge löschen, die man nicht mehr benötigt.

Lösung 3: Nummern zusammenführen

Hat man keine Zeit zum Ausmisten seiner Nummern, dann können doppelte Kontakte ganz einfach zusammengeführt werden. Das ist wahrscheinlich die beste Lösung, wenn man beispielsweise mehrere Kontakte hat, bei denen man etwa die Festnetz- und die Handynummer getrennt voneinander eingepflegt hat. Dadurch geht nichts verloren und man hat trotzdem eine gesäuberte Ansicht. Die Möglichkeit befindet sich bei nahezu allen Geräten in der Kontakte-App, die Ausführung kann sich jedoch von Hersteller zu Hersteller unterscheiden. Das liegt an den eigenen Benutzeroberflächen, die Samsung und Co. zum Einsatz bringen. In den Kontakteinstellungen findet man in der Regel den Befehl "Doppelte Kontakte zusammenführen", der genau das Gewünschte bewirkt.

Übrigens: Wer seine Kontakte über die Cloud synchronisiert, beispielsweise bei Google, der kann umfangreichere Aufräumarbeiten auch bequemer gestalten, indem er sie am PC durchführt. Google bietet auch dort eine Funktion an, mit der man doppelte Kontakte mit einem Klick herausfiltern und mit einem weiteren zusammenführen kann.

War dieser Artikel hilfreich? 3,2

Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks