Rat & Hilfe

Smartphone-Reparatur: Selbst machen oder einschicken?

Das Handy ist in die Toilette gefallen oder vom Hund zerbissen worden? Das Smartphone-Display ist gesplittert oder der Akku tot? Eine Smartphone-Reparatur steht an, entweder eigenhändig oder in einer Werkstatt. Worauf dabei zu achten ist, lesen Sie hier.

kaputtes Display© motorradcbr / Fotolia.com

Smartphones sind echte Hochleistungscomputer, die im Inneren viele Komponenten verbaut haben. Bei so viel Technik kann aber leider auch immer mal etwas kaputtgehen. Besonders häufig treten Schäden am Display und Wasserschäden auf. Ärgerlich, wenn das dann nicht von der Garantie abgedeckt ist oder die Gewährleistung soeben abgelaufen ist. Im Schadenfall stellt sich dann vielen die Frage: Selbst reparieren oder einschicken?

Diese Schäden kann man mit Geschick selbst reparieren

Wenn man sich selbst an eine Smartphone-Reparatur wagt, dann sollten zwei Voraussetzungen gegeben sein: Handwerkliches Geschick und Ruhe. Erfüllt man diese Punkte, dann lassen sich relativ viele Defekte auf eigene Faust reparieren. Den (fest verbauten) Akku, das Display oder die Ladebuchse zu tauschen ist zum Beispiel keine unlösbare Aufgabe. Ist das Gerät nämlich einmal offen, dann sieht man auch viele der Komponenten. Man muss allerdings vorsichtig arbeiten, denn die Hersteller setzen immer mehr Kleber ein, der vor dem Öffnen mit Wärme weich gemacht werden muss. Vor allem die Vorder- und Rückseite sind in der Regel gut verklebt.

Man steht aber dank des Internets nicht alleine da, sondern kann auf genaue Videoanleitungen zurückgreifen. Hält man sich daran und nimmt sich genug Zeit, dann klappt es meist auch mit der Reparatur. Dazu sei auch noch gesagt: Ein aufgeräumter Arbeitsplatz ist das A und O. Im Smartphone stecken viele Kleinteile, die schnell verloren gehen können.

Die richtigen Ersatzteile finden

Um eine Reparatur überhaupt vornehmen zu können, muss zuvor ein passendes Ersatzteil her. Die Adresse Nummer eins ist natürlich das Internet. Man muss aber immer genau hinschauen. Auf der sicheren Seite ist man mit Originalware, leider tummeln sich aber auch hier schwarze Schafe. Bei unbekannten Shops sollte man nach Bewertungen auf Plattformen wie trustpilot oder ekomi Ausschau halten. Der Einkauf über bekannte Shopping-Plattformen wie Amazon schützen bedingt, denn auch hier verkaufen viele Drittanbieter ihre Waren. Hier verraten auch Kundenbewertungen der Produkte oft schon viel. Bei unterirdisch niedrigen Preisen sollte man übigens ebenfalls skeptisch werden.

Praktisch sind insbesondere komplette Reparatur-Sets, beispielsweise beim Displaytausch. Hier hat man dann bestenfalls das nötige Werkzeug gleich mit dabei.

Wann sollte das Smartphone besser in die Werkstatt?

Wenn man handwerklich nicht so geschickt ist oder wenn es sich um einen schwerwiegenden Schaden handelt, dann sollte das Gerät in eine professionelle Reparaturwerkstatt. Das betrifft beispielsweise einen Wasserschaden oder ein CPU-Problem. Eine professionelle Reparatur kommt auch dann eher in Frage, wenn das Gerät sehr hochwertig und man Gefahr läuft, selbst den Schaden zu vergrößern. Hat man das Smartphone einmal geöffnet, kann der Hersteller auch eine eventuell noch vorhandene Garantie verweigern.

Die Kosten hängen stark vom Modell ab, bei einem Samsung-Flaggschiff muss man zum Beispiel mit etwa 300 Euro für einen Displaytausch rechnen. Bei älteren Generationen wird es günstiger, hier sind es rund 100 Euro. Auch Apple ist in diesen Regionen unterwegs, sodass man mit mehr als 300 Euro bei einem neueren iPhone rechnen muss. Autorisierte Werkstätten sind oft teurer als freie Anbieter; bei Letzteren kann man wiederum das Internet nach Erfahrungen und Bewertungen befragen.

Gute Anlaufstellen sind etwa justcom-shop.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
oder handyreparatur123.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Was man vor der Reparatur noch beachten sollte

Bevor es zur Reparatur geht: Unbedingt Daten extern sichern und Speicherkarten sowie SIM-Karten entfernen. Ein Zurücksetzen auf den Werkszustand ist sinnvoll, damit auch wirklich alle persönlichen Daten verschwinden, bevor man das Smartphone in fremde Hände gibt. Hat man das erledigt, sollte man eine eventuell vorhandene Gerätesperre entfernen.

Bei einer Selbstreparatur kann es sich ebenfalls lohnen, vorsichtshalber die Daten an anderer Stelle zu sichern. Auch elektrostatische Ladung ist ein Thema. Vor Beginn und zwischendurch immer mal einen metallischen Gegenstand berühren, damit die Ladungen abgeleitet werden können. Ein umfangreicher Funktionstest – sofern möglich – ist ebenfalls nicht verkehrt, um eventuell noch versteckte Defekte zu lokalisieren.

War dieser Artikel hilfreich?

Weiterführende Links
  • Handy-Reparatur auf handyreparatur123.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
    Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
  • Handy-Reparatur auf justcom-shop.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
    Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks