Überblick

Smartwatches für Kinder: Was können die schlauen Uhren?

Smartwatches liegen in unserem digitalen Zeitalter voll im Trend und können weit mehr als nur die Uhrzeit anzeigen. Sehr stark wächst das Angebot an Modellen speziell für Kinder. Welche Vorteile bringen die Geräte?

23.11.2020, 11:40 Uhr
Kinder mit Smartphone und TabletSmatwatches für Kids können ein Spielzeug für die kleinen sein. Viele Modelle bringen aber auch nützliche Funktionen mit sich.© Natallia Vintsik / Fotolia.com

Smartwatches gibt es auch ganz speziell für Kinder Die Kleinen sind von der modernen Technik fasziniert und tragen ihre Uhr ganz stolz am Handgelenk. Gleichzeitig bieten die Uhren einen Mehrwert für die ganze Familie.

Werden die Sprösslinge selbstständiger und wollen die Welt alleine erkunden, machen sich viele Eltern Sorgen um ihre Sicherheit. Dank dieser intelligenten Uhren mit GPS-Signal können sie jedoch jederzeit den Standort ihres Lieblings abfragen.

Schutzengel am Arm dank GPS-Tracking und SOS-Button

Eine Smartwatch für Kinder ist in der Regel mit einem GPS-Modul ausgestattet. Über Saltellitenkontakt wird der Standort auf das Smartphone der Erziehungsberechtigten gesendet. So haben diese immer im Blick, wo sich ihr Kind gerade aufhält. Dabei gilt aber zu beachten: Vorsicht vor zu viel Kontrolle. Eltern sollten ihre Kinder nicht ständig überwachen und das GPS-Tracking mit Bedacht nutzen.

Weitere Funktionen verstärken die Sicherheit. Hierzu gehört das sogenannte Geofencing, eine Art virtueller Zaun. Von den Eltern wird in der App ein Bereich festgelegt, innerhalb dessen sich das Kind aufhalten darf. Dabei kann es sich beispielsweise um den Schulweg oder die Route zum Spielplatz handeln. Verlässt der Sprössling samt Smartwatch die markierte Zone, wird ein Alarm ausgelöst. Einige Uhr-Modelle senden auch eine Warnung, wenn die Smartwatch vom Arm genommen wird, oder sich das Kind mit einer Geschwindigkeit von 40 km/h oder mehr fortbewegt, sich also offenbar in einem Auto aufhält.

Zu den wichtigen Funktionen einer Kinder-Smartwatch zählt ein SOS-Button. Befindet sich das Kind in einer Situation, die es als bedrohlich einstuft, kann es diesen Knopf drücken. Sofort erscheint eine Warnung auf dem Handy der Eltern und der aktuelle Standort wird übermittelt.

Telefonieren über das Handgelenk

Eine Smartwatch für Kinder erleichtert die Kommunikation zwischen Eltern und Kids. So lässt sich mit den modernen Uhren in beide Richtungen telefonieren. Die Erziehungsberechtigten können auf der Armbanduhr anrufen. Der Knirps ist praktisch immer erreichbar, da es die Smartwatch direkt am Körper trägt – ein Vorteil gegenüber Smartphones. Gleichzeitig kann das Kind Mama und Papa ganz einfach kontaktieren. Hierfür gibt es Schnellwahltasten für die eingespeicherten Nummern.

Bei den teureren Modellen ist auch eine Kamera integriert, mit der sogar Videotelefonie möglich ist. Damit können sich die Gesprächspartner nicht nur hören, sondern auch sehen. Ebenso ist das Versenden und Empfangen von Sprachnachrichten bei fast allen Modellen Standard.

Damit die Telefonfunktion der Smartwatch funktioniert, ist ein Steckplatz für eine SIM-Karte notwendig. Es kann sich dabei sowohl um eine Prepaid-SIM oder eine SIM-Karte mit Vertrag handeln. Letztere ist empfehlenswert, um sicherzustellen, dass die Uhr zu jeder Zeit voll funktionsfähig ist. Auch für die Ortung ist eine SIM von Bedeutung.

Vorteile gegenüber einem Smartphone

Vor allem bei kleineren Kindern ist eine Smartwatch dem Smartphone in einigen Punkten überlegen. Das betrifft unter anderem den Sicherheitsaspekt. Während das Smartphone von jeder Person angerufen werden kann, müssen Rufnummern bei der Smartwatch zunächst durch die Eltern in der App genehmigt werden, bevor sie mit dem Sprössling Kontakt aufnehmen können. Auch sind viele Funktionen bei der Smartwatch einfacher gestaltet, wie etwa der SOS-Button, der nur gedrückt werden muss.

Ein wichtiger Punkt ist zudem, dass sich die Uhr immer am Handgelenk befindet, ein Handy jedoch verloren gehen kann. Kinder im Teenageralter bevorzugen hingegen oft ein Smartphone, da dieses vielfältigere Funktionen und Apps bietet.

VTech Kidizoom zum Spielen auf Amazon kaufen Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
Xplora 4 mit Notruf und GPS auf Amazon kaufen Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Worauf gilt es beim Kauf einer Kinder-Smartwatch zu achten

Auf dem Markt gibt es mittlerweile zahlreiche verschiedene Modelle an Smartwatches für jeden Geschmack, von ganz einfachen Uhren bis zu echten High-Tech-Geräten. Diese unterscheiden sich natürlich im Preis. Es empfiehlt sich, genau zu schauen, welche Funktionen die Smartwatch bietet. So sind einige eher spielerisch ausgerichtet, mit Games, MP3-Audio und Kamera, während bei anderen der Sicherheitsaspekt überwiegt. Wem es um die Sicherheit geht, der wählt ein Modell mit GPS-Tracking und SOS-Taste.

Nicht zu vernachlässigen ist ebenso eine möglichst lange Akkulaufzeit, damit die Uhr immer einsatzbereit ist. Generell beträgt sie mindestens einen Tag, bei manchen Smartwatches auch drei bis vier Tage.

Damit beim wilden Toben und Spielen im Freien nichts kaputt geht, müssen Smartwatches für Kinder einiges abkönnen. Stoß- und Kratzfest sollten sie sein und aus einem widerstandsfähigen Material bestehen. Auch wasserfeste Modelle sind sinnvoll.

Eine Übersicht zu den Herstellern und Angebote zu Kinder-Smartwatches im Tarif finden Sie hier: Zu den Smartwatch-Herstellern

War dieser Artikel hilfreich?

Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks