Günstige Tablets

Tablet unter 200 Euro: Kauf-Tipps und Markt-Überblick

Tablets sind beliebt und haben Netbooks längst abgelöst. Doch die Spitzenprodukte sind preisintensiv, und nicht jeder will für das mobile Entertainment so tief in die Tasche zu greifen. Viele Hersteller haben diese Tatsache erkannt und bieten Tablets unter 200 Euro an. Doch genügt ein günstiges Tablet den Ansprüchen des Nutzers?

Tablet PC© goodluz / Fotolia.com

Wer sein Tablet lediglich benötigt, um bequem auf der Couch die News zu lesen, E-Mails zu checken oder Musik zu hören, wird mit einem Tablet unter 200 Euro zufrieden sein. Trotzdem sollte man vor dem Kauf über verschiedene Besonderheiten nachdenken. Die meisten der preiswerten Tablets haben eine Displaygröße von sieben Zoll, das ist noch etwas kleiner als das iPad mini. Damit passt das Tablet bequem in die Jackentasche, aber macht beim Spielen und Filme schauen nicht ganz so viel Spaß wie ein größeres Modell. Auch das Schreiben von längeren Texten kann beschwerlich sein, da die virtuelle Tastatur das Display noch einmal verkleinert. Da Tablets in der Regel über Bluetooth verfügen, lässt sich auch eine Bluetooth-Tastatur anschließen. Wer häufig mit dem Tablet schreibt, wird eine echte statt der virtuellen Tastatur schätzen. Größere Tablets mit 10-Zoll-Bildschirmdiagonale sind eher selten schon für unter 200 Euro zu haben.

Was kann man von einem 200-Euro-Tablet erwarten?

Bei den meisten Tablets unter 200 Euro kann man mit Dual- oder Quadcore-Prozessoren und ein bis zwei GB Arbeitsspeicher rechnen. Diese sorgen für eine ausreichende, aber nicht überwältigende Performance. Für komplexe Spiele sind die günstigeren Tablets weniger geeignet, auch für aufwendige Office-Arbeiten ist eher ein Netbook oder ein leistungsstärkeres Tablet mit Tastatur zu empfehlen. Der interne Datenspeicherplatz ist mit vier GB bis maximal 32 GB zwar gering, doch da die meisten Tablets einen Slot für Micro-SD-Karten besitzen, ist dies kein echter Nachteil.

Internetnutzung über WLAN und Mobilfunk

Auch Tablets unter 200 Euro verfügen über WLAN, Bluetooth und einen USB-Anschluss, einige sind mit HDMI ausgestattet und können so mit einem Monitor oder dem TV-Gerät verbunden werden. Auch zur GPS-Navigation eignen sich die meisten Tablets, Voraussetzung ist eine App mit entsprechendem Kartenmaterial. Ein UMTS-Mobilfunkmodul ist nur bei einigen Modellen vorhanden; wer sein Tablet auch unterwegs mit SIM-Karte nutzen möchte, sollte darauf achten. Auch schnelles LTE ist in der günstigen Preisklasse noch kein Standard.

Die größte Auswahl haben Käufer eines 200-Euro-Tablets übrigens unter den Modellen mit Android. Es gibt auch einige günstige Windows-Modelle, aber am Google-Betriebssystem kommt man kaum vorbei. Amazon verwendet das eigene Fire OS, das allerdings auch auf Android basiert. Und ein iPad für unter 200 Euro bekommt man allenfalls gebraucht.

Diese Tablets gibt es schon für unter 200 Euro

In unserer Datenbank haben wir zahlreiche Tablets unterschiedlichster Hersteller und Preisklassen. Mit der Suchfunktion können Sie die Geräte nach Ihren Wünschen filtern; eine unverbindliche Preisempfehlung von unter 200 Euro haben wir bereits eingestellt. Übrigens lohnt es sich auch, nach etwas älteren Modellen Ausschau zu halten: Die Top-Tablets des Vorjahres gibt es oft schon deutlich günstiger als zum Marktstart!

  • 1
    Huawei MediaPad T1 7.0 3G
    • Marktstart: April 2015
    • Android Betriebssystem: Android
    • Display: 7 Zoll
    ab 109,04 € ohne Vertrag
    Weitere Infos
Top