Lieblings-Apps

Nützlich und niedlich: App-Tipps zur Weihnachtszeit

Mit der passenden App kommt man nicht nur in Weihnachtsstimmung, die kleinen Programme können auch eine echte Hilfe sein. Ob es ums Plätzchen backen oder die Suche nach den schönsten Weihnachtsmärkten geht: Wir stellen unsere Lieblings-Apps vor.

WeihnachtseinkaufEs gibt zahlreiche Apps, mit denen man in Weihnachtsstimmung kommt und sich gleichzeitig ein paar Tipps für die Adventszeit einholen kann.© detailblick / Fotolia.com

Apps zu Weihnachten: Das sind unsere Tipps

    1.) Eigener Adventskalender für das Smartphone

    Adventskalender mit 24 Türchen zum Öffnen sind für viele Deutsche fester Bestandteil der Weihnachtszeit. Im digitalen Zeitalter gibt es Adventskalender diverser Anbieter und Unternehmen auch als App. So finden sich im Play Store von Google etwa entsprechende Android-Apps von Amazon, Milka, Ikea & Co. mit Überraschungen, Mini-Games, Gutscheinen und mehr. Einen schönen Countdown bis zum Weihnachtsfest liefert die App "Weihnachts-Countdown 2018 " von Jupli. Doch unser erster detaillierterer App-Tipp in unserem Weihnachts-Special erfordert dagegen einen Schuss eigene Kreativität.

    Unser Tipp: "My Advent – Adventskalender 2018"

    Die App "My Advent " ist bereits ein Klassiker unter den mobilen Weihnachtsanwendungen. Seit Jahren veröffentlicht das deutsche Entwicklerteam jeweils eine neue, aktualisierte Version. Derzeit bewerten Nutzer die App im Play Store mit 4,7 von 5 Sternen. Mit der App kann in wenigen Minuten ein persönlicher Adventskalender gestaltet werden. Dieser lässt sich mit Familienmitgliedern und Freunden teilen. Für jeden Tag ab dem 1. Dezember bis Weihnachten können insgesamt 24 Fotos, GIFs, Text- und Sprach-Nachrichten sowie YouTube-Videos eingebunden werden. Etwa Erinnerungen an gemeinsame schöne Momente wie Urlaub, Familienfeiern & Co.

    Adventskalender in wenigen Schritten persönlich gestalten

    Die Handhabung ist einfach und intuitiv. Die App fordert die Berechtigung zum Zugriff auf Dateien sowie auf Audio-Aufnahmen ein, um Fotos und Sprachnachrichten zum Kalender hinzufügen zu können. Eigene Videos lassen sich nicht direkt, sondern nur über YouTube in den Kalender einbinden. Nach Vergabe eines Titels für den Kalender kann es Schritt für Schritt losgehen. Für den fertiggestellten eigenen Adventskalender, der sich auch per Vorschau anschauen lässt, erhält man nach Angabe der eigenen E-Mail-Adresse einen Link zum Kalender, der dann an Freunde gesendet werden kann. Auch die Einbindung in eine eigene Webseite ist möglich. Der Kalender kann bereits vor dem Dezemberanfang geteilt werden: Das erste Türchen lässt sich erst am 1. Dezember öffnen.

    2.) Weihnachtsmärkte finden per App

    Möchte man Informationen zu Weihnachtsmärkten in ganz Deutschland in einer App, wird einem das nicht gerade leicht gemacht. Die einzige aktuelle Anwendung im Play Store, die unseren Vorstellungen entsprach, ist auf Englisch. "Christmas Markets in Germany" von Triptale ist schön gemacht und listet die größeren und bekannteren Weihnachtsmärkte alphabetisch auf. Möchte man mehr als nur eine Kurzbeschreibung, wird man allerdings bereits aus der App heraus auf die Seite www.germany.travel geleitet – umständlich. Aber wir haben noch eine andere Lösung gefunden!

    Unser Tipp: Die Weihnachtsmarktsuche von "Das Örtliche"

    Eine App, die wir an dieser Stelle gern empfohlen hätten, ist die Weihnachtsmarktsuche von "Das Örtliche". Doch leider gibt es diese App 2018 nicht. Dafür kann man aber wunderbar die mobile Webseite nutzen. Unter www.dasoertliche.de/weihnachtsmarkt kann man nach Ort, Postleitzahl, Bundesland und sogar Datum suchen. Auch eine Umkreissuche gibt es.

    Alle wichtigen Infos und Tipps zu besonderen Märkten

    Neben kompakten Beschreibungen der Märkte findet man Infos zu Terminen und Öffnungszeiten sowie zur Anfahrt und man kann Bewertungen abgeben sowie eigene Bilder und Infos einreichen. Schöne Listen wie die am besten bewerteten Märkte oder besondere Märkte laden zum Weiterstöbern ein. Perfekt machen würde das Ganze eigentlich nur noch eine Ortungsfunktion, um spontan nach Märkten in der Nähe zu suchen.

    Und so ist unsere App-Empfehlung zum Thema Weihnachtsmarktsuche gar keine App. Aber schließlich kommt es ja auf das Ergebnis an.

    3.) Nie wieder eine Geschenkidee vergessen

    Gerade ist einem das perfekte Geschenk für Großtante Helga eingefallen und im nächsten Moment ist der Gedanke verflogen. Mit der App "Christmas Gift List" für Android-Handys kann genau das nicht mehr passieren, denn mit dem kleinen Programm können Geschenkideen gesammelt und übersichtlich abgespeichert werden. Außerdem hat man das Budget für Geschenke immer im Blick.

    Nützliche Features der Geschenke-App

    Die Handhabung ist dabei ganz einfach: Mit jeder angelegten Person wird ein Budget und beliebig viele Geschenke hinterlegt. Auch für den entsprechenden Link für den Onlinekauf ist ein Platz vorhanden. Später kann markiert werden, welche Geschenke bereits gekauft und verpackt worden. Das Programm kann aber noch mehr: Anhand des eingegebenen Begriffs für das Geschenk, wird ein Amazon-Link generiert, der im Shop zu sehen ist. So können auch gleich Preise und Angebote geprüft werden. Falls bereits selbst ein Link angegeben wurde, ist auch dieser zu sehen.

    Geschenkliste archivieren und versenden

    Bei der App können mehrere Sprachen ausgewählt werden und die Geschenkideen sogar per Passwort vor dem Zugriff Neugieriger geschützt werden. Praktisch: Die Liste mit den Weihnachtsgeschenken wird automatisch archiviert, sodass sie auch im neuen Jahr wieder verfügbar ist. Außerdem kann die Geschenkliste per E-Mail, WhatsApp und Co. versendet werden.

    Einen kleinen Fehler haben wir bei unserem Test leider entdeckt: in der Statistik wird die Anzahl der Geschenke, die noch gekauft und verpackt werden müssen, nicht angezeigt. Aus unserer Sicht ist dieser Punkt zu vernachlässigen. Außerdem hoffen wir auf eine baldige Nachbesserung seitens des Herausgebers.

    4.) Rund um die Uhr Weihnachtslieder

    Zu Weihnachten gehört neben einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt samt Glühwein natürlich auch die Musik zur Einstimmung auf die besinnliche Zeit. In den App Stores von Google und Apple stehen dutzende Anwendungen bereit, die zu Weihnachten die passende akustische Untermalung versprechen.

    Unser Tipp: Nonstop-Weihnachtslieder von "Weihnachtsmusik Radio"

    Uns konnte am meisten die kostenlose App "Weihnachtsmusik Radio" des Entwicklers wsmrApps überzeugen. Zur Finanzierung setzt der Anbieter auf Werbeeinblendungen, die aber kaum stören. Für eine kleine Gebühr in Höhe von 1,19 Euro lassen sich die Anzeigen für drei Monate auch abschalten. Einziger Wermutstropfen: Für Apples mobiles Betriebssystem ist die Anwendung nicht erhältlich. Die App bietet dabei ein großes Angebot: Derzeit stehen über 90 Radiosender mit Weihnachtsmusik aus der ganzen Welt zur Verfügung, zusätzlich können auch eigene Livestreams hinzugefügt werden.

    Vielfältiges Angebot

    Die Auswahl reicht dabei von klassischen deutschen Weihnachtsliedern bis hin zu den international bekannten Weihnachts-Popsongs. Ebenso lassen sich beispielsweise Rock-Weihnachtslieder, Country-Weihnachtslieder oder Lounge-Weihnachtslieder finden. Auch wenn Sie schon immer hören wollten, mit welcher Musik zum Beispiel auf Hawaii Weihnachten gefeiert wird, werden Sie bei dieser App fündig.

    Einfache Bedienung und eingebaute Schlummerfunktion

    Die deutschsprachige App ist einfach und übersichtlich aufgebaut und bietet alle wichtigen Funktionen. Dazu gehören natürlich eine Suchfunktion für Sender, ein Verlauf der zuletzt gespielten Stationen und eine eigene Liste für persönliche Favoriten. Darüber hinaus lassen sich die zahlreichen Sender auch nach Genre und Land sortieren. Besonders gut gefallen hat uns dabei die integrierte Schlummerfunktion, die nach einer vorher festgelegten Zeit die Wiedergabe automatisch einstellt.

    5.) Diese App hilft beim Weihnachtsplätzchen backen

    In der Weihnachtszeit darf natürlich auch nicht die passende kulinarische Begleitung fehlen. Auch hier stehen zahlreiche Apps mit entsprechenden Rezepten für die Weihnachtsbäckerei zur Verfügung.

    Unser Tipp: Kostenlose App "Plätzchen backen - Weihnachten"

    Besonders gut gefallen hat uns dabei die kostenlose App "Plätzchen backen - Weihnachten" von dem deutschen Unternehmen Hypedby. Finanziert wird die App von Werbeeinblendungen, die sich jedoch schnell schließen lassen. Die App steht nur für Android bereit, iOS-Nutzer gehen leider leer aus.

    App mit über 60 Rezepten

    Von Aachener Printen, über Kokos-Kipferln bis hin zur Zimt-Donauwelle. Die Anwendung hält über 60 verschiedene Rezepte für die Weihnachtsbäckerei bereit. Für jedes Rezept zeigt die App, neben einem Foto der Leckerei, auch direkt die ungefähre Zubereitungsdauer sowie den Schwierigkeitsgrad (leicht, mittel und schwer) an, was die Auswahl erleichtert.

    Zutatenmengen werden automatisch berechnet

    Besonders praktisch: Die App berechnet die benötigten Zutatenmengen automatisch je nach Anzahl der gewünschten Portionen, die Sie individuell festlegen können. Die Zubereitungsschritte der einzelnen Rezepte sind dabei gut verständlich formuliert und lassen sich auch von Hobbybäckern nachvollziehen. Zudem enthält jedes Rezept Bewertungen und auch - teilweise sogar hilfreiche - Kommentare von anderen Nutzern. Auch ähnliche Rezepte schlägt die App selbstständig vor.

    Backanleitung vorlesen lassen und Rezepte teilen

    Um die Hände in der Küche frei zu haben, wird die entsprechende Backanleitung auf Wunsch nach einem Klick auf das Lautsprechersymbol sogar vorgelesen. Darüber hinaus können Rezepte, die Ihnen gefallen, auch auf Facebook gepostet oder mit Freunden geteilt werden. Alternativ steht dafür auch Bluetooth zur Verfügung.

    Wir wünschen viel Spaß mit den vorgestellten Weihnachts-Apps und eine besinnliche Vorweihnachtszeit!

    Top