Messenger

Android: So legen Sie bei WhatsApp ein Backup an

Regelmäßige Backups sind meist lästig und zeitraubend. Bei WhatsApp ist das Anlegen einer Sicherheitskopie hingegen mit nur wenigen Klicks erledigt. Wie erklären, wie das Backup von Chats und Mediendateien gelingt.

WhatsApp Logo© WhatsApp Inc.

Mal schnell eine Nachricht, ein Foto oder ein Video schicken: Für viele Smartphone-Nutzer gehört der Messenger WhatsApp zum Alltag. Mit der Backup-Funktion von WhatsApp können Sie mit wenigen Schritten ein aktuelles Backup Ihrer Daten in Googles Cloud-Dienst Drive anlegen. Neben dem Sicherheitsaspekt ist die Funktion besonders dann praktisch, wenn Sie Ihr Smartphone wechseln oder den Messenger löschen möchten, die Daten aber behalten wollen.

WhatsApp-Backup manuell erstellen

Um ein Backup von WhatsApp bei Google zu erstellen, muss das entsprechende Google-Konto auf dem Smartphone aktiviert sein. Darüber hinaus müssen Sie die Google-Dienste aus dem Play Store auf dem Handy installiert haben, was in der Regel der Fall ist. Zudem muss genug freier Speicherplatz auf dem Smartphone vorhanden sein, um das Backup anzulegen.

Ein netter Zug von Google: Die Backups von WhatsApp werden bei Google Drive nicht auf das Speicherkontingent angerechnet. Allerdings werden WhatsApp-Backups, die länger als ein Jahr nicht aktualisiert wurden, automatisch aus dem Google-Drive-Speicher gelöscht. Wer seine WhatsApp-Daten wie Fotos oder Videos also langfristig behalten will, muss ein lokales Backup anlegen.

Um den Backup-Vorgang zu starten, öffnen Sie die App und tippen im Menü auf Einstellungen > Chats > Chat-Backup. Tippen Sie anschließend auf die Schaltfläche Sichern; das Backup wird nun angelegt. Das erste vollständige Backup kann einige Zeit in Anspruch in nehmen, stellen Sie daher sicher, dass das Smartphone über ausreichend Akkukapazität verfügt. Sonst kann es zu dem Verlust von Daten bei der Übertragung kommen. Alternativ verbinden Sie Ihr Handy während des Backups einfach mit einer Stromquelle.

Intervall für WhatsApp-Backup festlegen

Darüber hinaus können Sie unter dem Eintrag "Chat-Backup" festlegen, wie oft eine Sicherheitskopie angelegt werden soll. Um mobiles Datenvolumen zu sparen, sollte unter dem Punkt "Sichern" über "Nur WLAN" aktiviert sein. Wer auch WhatsApp-Videos in der Cloud sichern möchte, kann dies mit einem Häkchen hinter "Videos inklusive" einstellen.

WhatsApp-Backup wiederherstellen

Zum Wiederherstellen des Backups auf einem neuen Smartphone sind nur drei Schritte nötig. Installieren Sie zunächst WhatsApp und verifizieren Sie Ihre Handynummer. Stellen Sie dabei sicher, dass Sie das gleiche Google-Konto, mit dem das Backup erstellt wurde, auf dem Handy verwenden. Tippen Sie nun auf "Wiederherstellen". Jetzt können Sie wählen, welche Dateien wiederhergestellt werden sollen. Die gesicherten Daten werden nun von der Cloud heruntergeladen. Dieser Vorgang kann eine Weile dauern. Anschließend können Sie WhatsApp mit Ihren Daten wie gewohnt weiter nutzen.

Hinweis: Medien und Nachrichten, die über das Backup gesichert werden, sind während der Übertragung nicht durch die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von WhatsApp geschützt.

Backup von WhatsApp von Google Drive löschen

Um das WhatsApp Backup von Google Drive wieder zu löschen, rufen Sie zunächst die Website drive.google.com auf und loggen sich mit Ihrem Google-Account ein. Klicken Sie dann auf das Zahnrad-Symbol oben rechts und wählen Sie Einstellungen> Apps verwalten. Scrollen Sie nach unten, bis Sie WhatsApp in der Liste sehen. Bitte beachten Sie, dass es mehrere Minuten dauern kann, bis WhatsApp in der Liste erscheint. Zum Entfernen des Backups klicken Sie nun auf OPTIONEN > Ausgeblendete App-Daten löschen > LÖSCHEN.

War dieser Artikel hilfreich?

Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks