Günstige Handyverträge mit Handy finden

Smartwatch: Das Internet am Handgelenk

Eine Smartwatch ist eine interessante Ergänzung zum Smartphone und kann teilweise auch unabhängig davon praktisch für Telefonie, Navigation und Sport sein. Sie vereint auf noch kompaktere Maße viele gewohnte Funktionen. Smartwatches benötigen ein kompatibles Smartphone, mit dem sie Informationen austauschen.

Infos auf dieser Seite:

    Smartwatches: Suchen, Vergleichen und Finden

    Nicht nur bei Smartphones, sondern auch auf der Suche nach einer geeigneten Smartwatch haben Interessenten mittlerweile die Qual der Wahl. Viele Hersteller sind auf dem Markt vertreten und bieten unzählige Modelle in unterschiedlichen Größen und mit einer stark variierender Ausstattung an. Wir wollen Ihnen die Suche einerseits mit Informationen zu Herstellern und ihren Modellen, andererseits mit unserem Smartwatch-Vergleich erleichtern. So finden Sie in kurzer Zeit ein geeignetes Modell zum Wunschpreis.

    Sony Smartwatch

    Alle Smartwatch-Hersteller

    Apple, Samsung oder Huawei? Mit unserer Übersicht finden Sie unter den vielen Herstellern das passende Modell. Gleichzeitig blicken wir auf die Entstehung zurück.

    Zur Smartwatch-Hersteller-Übersicht
    Smartwatch

    Bis zu 3 Smartwatches vergleichen

    Sie sind noch unschlüssig? Mit unserem Smartwatch-Vergleich können Sie bis zu drei Modelle gegenüberstellen. Außerdem geben wir Tipps vor dem eigentlichen Kauf.

    Zum Smartwatch-Vergleich
    Apple Watch Series 4

    Alle Infos zur Apple Watch

    Apple dominiert mit seinen Smartwatch-Modellen den gesamten Markt. Wir erklären, welche Modelle es gibt, welche Technik drin steckt und was die Apple Watch alles kann.

    Ein Überblick über Apple Watch

    Smartwatch-Suche: Finden Sie ein passendes Modell

    Smartwatches gibt es mittlerweile von zahlreichen Herstellern. Dazu zählen beispielsweise Apple, Samsung, Huawei oder Garmin. Auch der Hersteller Fossil, der bislang durch "klassische" Armbanduhren bekannt wurde, hat Smartwatches im Angebot. Mit unserer Hardware-Suche können Sie die Modelle nach verschiedenen Kriterien filtern. Wichtig bei der Wahl einer Uhr ist, welches Smartphone man benutzt.

    Die meisten Hersteller nutzen für ihre Smartwatches das von Google bereitgestellte Betriebssystem Wear OS. Samsung nutzt für seine Wearables überwiegend Tizen. Die Apple Watch setzt ausschließlich auf das eigene watchOS, für die Installation und den alltäglichen Betrieb wird zwingend ein iPhone vorausgesetzt. Huawei und kleinere Hersteller nutzen für Smartwatches und Fitnesstracker indes proprietäre Software, die zu Android-Smartphones und iPhones kompatibel ist.

    Smartwatch in Verbindung mit Smartphones

    Technisch noch relativ einfach umzusetzen sind Modelle fürs Handgelenk, die primär eine Kombination aus externem Display fürs Smartphone und Freisprecheinrichtung darstellen. Denn sie benötigen für diese Aufgaben keine Hochleistungs-Hardware, wie sie in modernen Smartphones Verwendung findet. Das schlägt sich in (relativ) hohen Akkulaufzeiten sowie einem günstigeren Preis nieder. Im Gegenzug ist ihr Nutzen auch etwas eingeschränkt.

    Koppelung per Bluetooth oder NFC

    Typische Funktionen von gekoppelten Smartwatches sind das Entgegennehmen von Anrufen und das freihändige Telefonieren, das Ansehen von E-Mails und Meldungen aus sozialen Netzwerken, die Überwachung von Körperfunktionen (etwa Pulsmessung und Körpertemperatur) – und natürlich die Zeit- und Datumsanzeige. Einige Geräte kommunizieren via Bluetooth oder Near Field Communication (NFC) mit den Smartphones. Auch ein MP3-Player und eine (niedrig auflösende) Kamera sind manchmal mit an Bord.

    Die Smartwatch ohne Smartphone nutzen

    Smartwatches mit SIM-Funktionalität und leistungsstarker Hardware sind dagegen noch unabhängiger vom Handy. Mit solchen Modellen kann das Smartphone auch mal zuhause bleiben, etwa beim Sport machen. Unterwegs ist man dennoch erreichbar und kann auch Telefonate und Nachrichten eigenständig absetzen. Zudem ist es möglich, Musik direkt aus dem Internet auf die Smartwatch zu streamen.

    Der technisierte Mensch: Weitere Wearables im Überblick

    Smartwatches sind nur ein Weg, die Computertechnik immer weiter zu verkleinern und immer enger an den Nutzer zu binden. Zwar medial viel diskutiert, aber im Grunde auch nichts anderes als ein gekoppeltes Gerät ist die Datenbrille Google Glass: Mit ihr lassen sich Bilder oder Texte von einem Smartphone direkt ins Sichtfeld einblenden. Allerdings würde die Koppelung mit einer autonomen Smartwatch oder einem am Arm befestigten Tablet als Eingabegerät tatsächlich zahlreiche neue Nutzungsweisen eröffnen.

    Fitnessarmbänder als günstige Alternative für Sportler

    Sozusagen der kleine Bruder der Smartwatch sind intelligente Fitnessarmbänder für das Handgelenk, die auf den gesundheitlichen Aspekt setzen. Die kleinen Tracker zeichnen körperliche Aktivitäten beim Sport oder auch im Alltag auf. Bekannte Hersteller von Fitnessarmbändern sind zum Beispiel Xiaomi, Samsung und Fitbit. Die Sportarmbänder verfügen neben einem Display über einen Herzfrequenz- und Pulsmesser sowie einen Schrittzähler. Auf Anruf- oder Internetfunktion verzichten die meisten Fitnesstracker und sind somit leichter und teils deutlich günstiger als Smartwatches.

    Smartwatches für Android

    Neben iPhones sind die meisten Smartwatches auch mit Android-Smartphones kompatibel. Die Hersteller haben hier relativ freie Hand und können sowohl auf Googles eigenes Betriebssystem Wear OS für Wearables zurückgreifen als auch generell eine Kompatibilität eines proprietären Betriebssystems herstellen. Samsung etwa nutzt vorwiegend Tizen für Smartwatches ein und unterstützt beide großen Plattformen auf dem Smartphone-Markt.

    Zu Android kompatible Smartwatches sind im Unterschied zu den aktuellen Modellen der Apple Watch auch in sehr niedrigeren Preisklassen erhältlich. Die meisten Uhren dienen dabei als Erweiterung und Ergänzung des Android-Smartphones, die beiden Geräte stehen über Bluetooth in Verbindung. Je nach Preisklasse und Funktionsumfang können Sie mit den Wearables verschiedene Apps ausführen, SMS und E-Mails sowie Nachrichten per Messenger lesen als auch versenden - teils auch komfortabel per Spracheingabe. Zudem besitzen viele Smartwatches und auch Fitnesstracker Funktionen wie einen Schrittzähler und Pulsmesser.

    Smartwatches für Windows Phone

    Neben der Apple Watch mit watchOS und vielen bekannten Smartwatch-Herstellern, die auf Googles Wear OS setzen, hat auch Microsoft einige Jahre lang versucht, im Markt der Smartwatches mit seinem mobilen Betriebssystem Windows Phone Fuß zu fassen. Mit dem Microsoft Band erschien gegen Ende 2014 mit allen drei gängigen Betriebssystemen kompatible Smartwatch, die sich auf Fitness-Funktionen fokussierte. Im darauffolgenden Jahr präsentiere Microsoft mit der Band 2 einen Nachfolger. Die Modelle konnten sich jedoch nicht am Markt behaupten, bedingt auch durch die rückläufigen Nutzungszahlen von Windows Phone beendete Microsoft die Pläne eigener Smartwatches Ende Mai 2019 vollständig.

    Aktuelles zu Smartwatches
    Zum Seitenanfang
    Der BT-Navigator
    Quicklinks