Tablet mit Vertrag kaufen: Hardware und Tarife im Überblick

Tablet-PCs, also die tragbaren Flundern mit Touchscreen, sind zwar erst seit 2010 wirklich populär, doch inzwischen überhaupt nicht mehr wegzudenken. Apples iPad war der Vorreiter, und inzwischen gibt es Tablets von vielen verschiedenen Firmen in ganz unterschiedlichen Preisklassen, vom Samsung Galaxy Tab über das Mediapad von Huawei bis hin zu Geräten von Lenovo und Amazon. Wie Handys kann man auch Tablets mit Vertrag kaufen.

Derzeit sind die meisten Tablet-Modelle mit dem Android-Betriebssystem ausgestattet, doch auch Windows spielt neben iOS eine Rolle in der Tablet-Welt. Wichtig für mobile Surfer: Zum Tablet braucht man, sofern kein WLAN genutzt werden kann, immer auch immer einen Datentarif. Für Gelegenheitssurfer bieten sich hierfür Tages-Flatrates an, die einfach bei Bedarf gebucht werden. Wer jedoch regelmäßig und viel unterwegs surfen will, für den eignet sich ein Laufzeitvertrag, so dass sich auch die Kombination von Tablet mit Vertrag lohnen kann.

Tablets mit Vertrag finden mit unserer Tablet-Suche

Mit dem Tablet-Finder können Sie unsere Datenbank nach Ihren Anforderungen filtern. Viele Tablets gibt es auch mit Vertrag, beim Klick auf das gewünschte Tablet bekommen Sie dann einen Überblick, mit welchen Tarifen das Tablet verfügbar ist.

Tablet mit Vertrag sollte auf Nutzung ausgelegt sein

Wer mit seinem Tablet regelmäßig ins Netz geht, sollte den Datentarif passgenau zuschneiden - Angebote, auch bezahlbare, gibt es inzwischen genug. Für manche Kunden kann auch ein Tablet mit Vertrag interessant sein, weil man das Gerät meist gegen einen vergleichsweise geringen Aufpreis zum Tarif dazu bekommt und nicht den vollen Preis auf einmal zahlen muss. In jedem Fall sollte man sich zunächst darüber klar werden, in welchem Umfang man das Gerät nutzen möchte. Denn es gibt Flatrates für einzelne Tage ebenso wie Flatrates für einen Monat. Wer einen Laufzeitvertrag abschließen möchte, kann oft ein vergünstigtes Tablet bekommen, denn wie bei Handys oder Smartphones schon länger üblich, kann man auch ein Tablet mit Vertrag zu einem günstigen Einmal-Preis bekommen. Man zahlt darüber hinaus einen monatlichen Aufpreis auf den Tarif für das Tablet. Der Kauf eines Tablets mit Vertrag hat den Vorteil, dass man nicht einige hundert Euro auf einmal bezahlen muss, sondern die Hardware nach und nach abbezahlt.

Bei Tablet mit Vertrag auf Drosselung achten

Tablet ComputerSurfen, Bilder und Filme anschauen oder auch arbeiten - ein Tablet ist für vieles gut.

Üblich ist es bei Tablet-Tarifen, den Speed ab einem bestimmten Verbrauchswert zu drosseln; bei manchen Anbietern kann es durch die sogenannte Datenautomatik aber auch zu Folgekosten kommen. Hier wird nämlich zusätzliches Volumen nachgebucht, wenn das Inklusivkontingent verbraucht ist. Neben der Tariffrage gilt es auch zu klären, mit welchem Betriebssystem man arbeiten möchte. Viele Nutzer schwören auf Android, anderen hingegen käme beispielsweise nur ein iPad ins Haus. Die Wahl erfolgt oft nicht zuletzt aufgrund der verfügbaren Apps. Die Bedürfnisse sind sehr unterschiedlich und der Markt ist unübersichtlich - gut also, wenn man in einem Tablet-Vergleich bereits eine Vorauswahl treffen kann.

Wer sein Tablet nur zu Hause nutzt und dort, wo er ohnehin über WLAN ins Netz kann, der braucht nicht unbedingt einen Vertrag. Ihm genügt ein WLAN-fähiges Tablet. In den Bundles dagegen finden sich Tablets, die auch über Mobilfunk eine Verbindung herstellen können. Beim separaten Kauf eines Geräts sollte man sichergehen, dass dieses über einen Mobilfunk-Anschluss und möglichst über LTE verfügt.

Tablets verdrängen Laptops

Tablets sind zwar noch nicht ganz so verbreitet wie Smartphones , doch viel fehlt nicht mehr. Längst laufen die schicken Flundern auch den klassischen Laptops oder Netbooks den Rang ab. Das liegt sicher daran, dass Tablets sich zwar nicht zum Telefonieren eignen, sonst aber so ziemlich alles können, worauf es heute ankommt. Ein Tablet bietet die Möglichkeit, sowohl unterwegs zu surfen oder sich anderweitig die Zeit zu vertreiben. Es ist andererseits aber auch zum Arbeiten geeignet, sofern man nicht viel zu tippen hat (man kann aber auch eine externe Tastatur nutzen). Hervorragend geeignet sind Tablets natürlich für Präsentationen von Fotos und Videos, sowohl im professionellen als auch im heimischen Rahmen. Interessenten sollten darauf achten, dass die Akkulaufzeit zu den jeweiligen Bedürfnissen passt. Auch die Displaygröße und der Displaytyp sind wichtige Komponenten.

Top