Blackberry© Blackberry

BlackBerry OS treibt Business-Smartphones an

BlackBerry-Smartphones waren hierzulande lange als typische Business-Handys bekannt. Dann jedoch liefen andere Hersteller BlackBerry, vormals Research in Motion, den Rang ab. Angetrieben werden BlackBerry-Smartphones vom BlackBerry OS.

BlackBerry OS ist das Betriebssystem von BlackBerry, früher auch unter dem Firmennamen "Research In Motion" bekannt, und ist mit wenigen Ausnahmen auf allen BlackBerry-Smartphones nutzbar. Apps erhält man im zugehörigen Store "BlackBerry World", wo man neben zahlreichen Apps auch Musik, Videos, Bücher und Zeitschriften erhält.

Ein Pionier wird abgehängt

BlackBerry war einer der Pioniere unter den Smartphone-Herstellern und hielt lange mit Android und Apple Schritt, blieb letztlich jedoch hinter ihnen zurück. Ursprünglich DAS Smartphone für Business-Anwender, wird das BlackBerry heute auch gern mal gegen ein iPhone oder Android-Smartphone eingetauscht, weil nahezu alle erforderlichen Dienste auch mit diesen realisiert werden können. Heute hat BlackBerry auf dem Markt heftig zu kämpfen. Mit BlackBerry 10 versuchte man noch einmal ein Comeback, blieb aber hinter den Erwartungen zurück. Die Folge war das erste Android-Smartphone von Blackberry.

Der Umgang mit BlackBerry

Die Bedienung erfolgt bei BlackBerry über die smartphone-typischen Wischbewegungen, welche das Agieren mit dem Gerät erleichtern. Dank verschiedenen Hubs ist man immer auf dem Laufenden, egal ob es sich um eingehende Nachrichten in Facebook, dem E-Mail-Account oder den BlackBerry-Messenger geht. Geschrieben wird mithilfe einer virtuellen Tastatur oder aber der typischen Volltastatur.

Auch andere Features wie Kartenmaterial, einen schnellen Internetbrowser, Spiele oder Sprachsteuerung kommen bei BlackBerry 10 nicht zu kurz. Trotzdem ist BlackBerry hauptsächlich für den Business-Anwender ausgelegt, weswegen die Stärken der BlackBerrys besonders in Office- und Business-Anwendungen liegen.

News zum Thema
  • Blackberry Key2 LE
    Tastatur-Smartphone

    BlackBerry KEY2 LE: Google trifft Sicherheit

    Das BlackBerry KEY2 LE vereint Android und die Google-Dienste mit zahlreichen Sicherheitsfeatures, für die die Business-Smartphones von BlackBerry bekannt sind. Es ist dünner und leichter als die Vorgänger und hat dabei größere Tasten.

    weiter
  • Smartphone mit Vodafone Logo
    Februar-Aktion

    Vodafone verschenkt 100 GB "GigaBoost"-Datenvolumen

    Vodafone zeigt sich im Februar wieder spendabel: Wie im Vorjahr winken im Rahmen der Neuauflage der "GigaBoost"-Aktion 100 GB Gratis-Datenvolumen, die viele Vodafone-Kunden bis zu 30 Tage lang nutzen können.

    weiter
  • Whatsapp
    Keine Updates mehr

    WhatsApp beendet Support für mehrere Betriebssysteme

    WhatsApp wird mit Ablauf des Jahres 2017 nicht mehr für Blackberry und Windows Phone 8 weiterentwickelt. Genutzt werden kann der Messenger jedoch noch immer. Nutzern wird der Umstieg auf ein aktuelleres System empfohlen.

    weiter
Top