Internet© strixcode / Fotolia.com

Schnell und sicher tippen mit der QWERTZ-Tastatur

Auf einer QWERTZ-Tastatur sind die Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen in gleicher Weise angeordnet wie auf einer klassischen Schreibmaschine. Die QWERTZ-Tastatur ist die in Deutschland handelsübliche PC-Tastatur.

Der Name "QWERTZ-Tastatur" leitet sich von der Reihenfolge der ersten sechs Tasten in der obersten Buchstabenreihe ab. Im Gegensatz zur QWERTY-Tastatur, die in englischsprachigen Ländern üblich ist, wird die QWERTZ-Tastatur hauptsächlich im deutschsprachigen Raum verwendet. Darüber hinaus existieren noch andere Tastenanordnungen wie die AZERTY-Tastatur, die im französischen Sprachraum weit verbreitet ist.

Vorteile einer QWERTZ-Tastatur

Die QWERTZ-Tastatur ermöglicht ein schnelles und effektives Schreiben. Das Zehn-Finger-System, aus dem "Schreibmaschinenkurs" bekannt, ist auf eine QWERTZ-Tastatur ausgelegt. Es ist obligatorischer Teil vieler kaufmännischer Ausbildungsberufe und wird an der Berufsschule gelehrt. Geübte Schreiber können mit dieser Methode Texte in sehr hoher Geschwindigkeit tippen und müssen währenddessen noch nicht einmal auf die Tastatur schauen.

Die grundsätzliche Anordnung der Buchstaben, Zahlen und Satzzeichen ist auf jeder QWERTZ-Tastatur dieselbe. Dies macht es dem Anwender möglich, auf verschiedenen Geräten in der gleichen Weise zu schreiben. Das Umgewöhnen an ein neues Tastatur-Layout ist minimal oder entfällt vollständig. Verschiedene QWERTZ-Tastaturen unterscheiden sich nur in kleinen Details voneinander. So können sich beispielsweise die Funktionstasten für "Einfügen" oder "Entfernen" an unterschiedlichen Stellen befinden.

Geräte mit QWERTZ-Tastatur

Eine QWERTZ-Tastatur war lange Zeit Computern, Notebooks und Eingabeterminals vorbehalten. Auf Handys war das Schreiben längerer Texte nicht üblich, so dass diese Geräte nur mit einem Nummernblock ausgestattet waren, der in erster Linie dem Wählen von Telefonnummern diente. Das Eingeben von Namen oder das Verfassen einer SMS über diese wenigen Tasten war umständlich und erforderte häufige Korrekturen oder mehrere Tastendrücke für einen Buchstaben. Auf einigen GPS-Empfängern waren die Buchstabentasten alphabetisch angeordnet, was zwar die Suche nach Orts- und Straßennamen ermöglichte, für längere Worte oder Sätze hingegen nicht geeignet war. Heutzutage verfügen nahezu alle Geräte, die das Eingeben von Worten oder Texten vorsehen, über eine QWERTZ-Tastatur. Dies gilt für Smartphones in gleicher Weise wie für Tablets und Navigationsgeräte.

QWERTZ-Tastatur auf dem Smartphone und Tablet

Geräte mit Touchscreen besitzen in der Regel keine separate Hardware-Tastatur mehr. Daher wird die Tastatur auf Smartphones und Tablets über den Touchscreen realisiert, indem die Tasten am unteren Rand des Bildschirms eingeblendet werden. Man spricht in diesem Fall von einer virtuellen Tastatur oder Software-Tastatur. Obwohl das Zehn-Finger-System auf einem kleinen Touchscreen nicht denkbar ist, können viele Anwender auf dem Smartphone fast genauso schnell tippen wie auf einer großen QWERTZ-Tastatur. Die virtuellen Tasten werden oft mit den beiden Daumen bedient. Smartphones mit physischer QWERTZ-Tastatur, wie sie ein Kennzeichen der BlackBerry-Geräte waren, sind heute eher selten.

Auf Tablets, die über einen größeren Bildschirm verfügen, ist das Tippen mit allen zehn Fingern möglich. Viele Geräte erlauben außerdem das Anschließen einer externen Tastatur und machen das Tablet zu einer interessanten Hybrid-Lösung: Die virtuelle QWERTZ-Tastatur auf dem Bildschirm eignet sich für die gelegentliche Nutzung unterwegs, während für das Schreiben längerer Texte eine vollwertige Hardware-Tastatur zur Verfügung steht.

News zum Thema
  • Apple iPad Pro
    Test

    Was taugt das iPad Pro als Laptop-Ersatz?

    Tim Cook reist nur noch mit iPad Pro und iPhone - und braucht keinen Laptop mehr. Leistung und Größe des iPad Pro geben dem Apple-Chef ebenso recht wie die Akkulaufzeit. Doch das iPad ist nicht für jeden Nutzer als Notebook-Ersatz geeignet.

    weiter
  • BlackBerry Q5
    Touch und Tastatur

    Q5: Günstigeres BlackBerry für Einsteiger

    BlackBerry hat mit dem neuen BlackBerry Q5 ein weiteres BlackBerry-10-Smartphone für ausgewählte Märkte vorgestellt. Das Q5 besitzt eine QWERTZ-Tastatur und richtet sich schwerpunktmäßig an ein junges Publikum und Smartphone-Einsteiger.

    weiter
  • Nokia Asha 210
    Mit Volltastatur

    Neues Asha-Modell mit und ohne Dual-SIM

    Mit dem Nokia Asha 210 erweitert Nokia das Asha-Portfolio um ein neues Familienmitglied, das mit QWERTZ-Tastatur und vielen kommunikativen Möglichkeiten punktet. Von der Optik her will man sich bei dem Feature Phone an die Lumia-Reihe angelehnt haben.

    weiter
Top