Router anschießen

Router verbindet mehrere Endgeräte mit dem Internet

Ein Router ist eine Hardware, die zwei Netzwerke miteinander verbindet. Er koordiniert beispielswiese den Datenverkehr im hausinternen Netzwerk mit dem Internet.

Ein Router bzw. DSL-Router meist Standard, wenn man mehrere Geräte im Haus hat, welche man mit dem Internet verbinden möchte: über ein Ethernetkabel können mehrere Geräte verbunden werden. Auf Basis dieser Funktion findet der Router Anwendung in Heim- oder Firmennetzwerken. Außerdem stellt er die Verbindung zum Internetprovider her.

Wie funktioniert der Router?

Der Router ordnet jedes ankommende Datenpaket dem richtigen Empfänger zu. Informationen zur richtigen Datenanordnung entnimmt die Software des Routers den ankommenden Datenpaketen. So fordert PC A beispielsweise die Seite von Google an. Der Router leitet diese Anfrage an das externe Netzwerk weiter und erhält kurze Zeit später das angeforderte Datenpaket zurück. Der Router ordnet es wieder PC A zu. Zur gleichen Zeit kann PC B seine E-Mails abrufen: Diese Anfrage läuft über einen anderen Port (Anschluss), sodass der Router beide Anfragen klar trennen kann. Die Daten können aufgrund einer dem Router vorliegenden Routing-Tabelle richtig zugeordnet werden: Diese beinhaltet die Information, über welchen Anschluss der Router welchen PC erreichen kann.

Schutz vor Angriffen von außen

Um sicher mit dem Router im Internet zu surfen und sich vor Angriffen von außen zu schützen, sollten einige Dinge beachtet werden. Der einfachste Schritt zu einem sichereren Netzwerk ist ein gutes Passwort. Möglichst komplex sollte es sein, Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen beinhalten sowie die Maximallänge ausnutzen. Des Weiteren sollte man möglichst auf WPA2-Verschlüsselung setzen, da diese sicherer ist als die veraltete AVM- und WPA-Verschlüsselung.

Router ist nicht gleich Router

Obwohl alle Router in der Grundfunktion gleich arbeiten, gib es verschiedene Routertypen, die für unterschiedliche Aufgaben perfektioniert wurden. So gibt es beispielsweise LTE-, DSL- oder UMTS-Router. Hier unterscheiden sich die Router in der Art der Internetverbindung. Einen Router bekommt man im Fachhandel oder vom Internetprovider; einige verpflichten den Nutzer aber dazu, die eigene Hardware zu verwenden.

News zum Thema
  • Vodafone GigaCube
    Highspeed-Internet der LTE

    Vergleich: Das bieten Vodafone GigaCube und congstar Homespot

    Nach dem Homespot von congstar bietet nun auch Vodafone mit GigaCube ein Bundle aus LTE-Router und viel Highspeed-Datenvolumen an. Wir haben Einsatzmöglichkeiten, Kosten und Leistung verglichen.

    weiter
  • Vodafone GigaCube
    Flexibel einsetzbar

    Vodafone GigaCube: Bundle aus LTE-Router und 50 GB Datenvolumen

    Ab dem 27. April ist Vodafone GigaCube erhältlich: Vodafone bietet per LTE-Router Internet mit bis zu 150 Mbit/s an, inklusive sind 50 GB Datenvolumen. Je nach Tarifvariante zahlen Kunden nur bei Nutzung.

    weiter
  • o2
    Neue Tarife

    O2 DSL: Mehr Speed für Einsteiger

    Bei O2 DSL gibt es ein paar Veränderungen: Die Tarife werden mit neuen Namen ausgestattet und Neukunden erhalten sechs oder zwölf Monate lang einen Rabatt. Mehr Geschwindigkeit gibts in den Einsteigertarifen.

    weiter
Top