Twitter© kozirsky / Fotolia.com

Twitter – Von Twits und Tweets

Twitter ist neben Facebook, YouTube und Blogs ein fester Bestandteil des Social-Media-Angebots und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Kommunikationsplattform ist in erster Linie ein Onlinedienst für kurze Nachrichten.

Die Bedienung und Nutzung von Twitter ist einfach, es bestehen Ähnlichkeiten zu Instant Messaging, SMS und Blogging. Zum Lesen von Tweets (Kurznachricht) bestimmter Seiten muss man nicht angemeldet sein. Um jedoch selbst twittern zu können, registriert man sich kostenlos als Twitter-User (Twit) und legt einen persönlichen Account an.

Komm auf den Punkt, sag’s mit Twitter

Twitter-Meldungen haben eine Zeichenzahl, die auf 280 beschränkt ist und somit lange ausschweifende Nachrichten und Kommentare unterbindet. Vor Ende 2017 waren es sogar nur 140 Zeichen, die Erhöhung der Zeichenzahl wurde durchaus mit gemischten Reaktionen quittiert. Aber nicht nur knackig kurze Statusmeldungen können auf Twitter geteilt werden, sondern beispielsweise auch Links zu Websites oder Fotos. Wie Blogeinträge sind Twitter-Nachrichten öffentlich, sodass Artikel von jedem gelesen werden können. Nachrichten können auch per Mausklick abonniert werden. Man entscheidet sich ganz einfach, Meldungen eines anderen Nutzers, die interessant sind, mitzulesen. Auf Twitter nennt man das "folgen" bzw. "following". Das trägt auch dazu bei, dass man schnell Kontakte knüpft und neue Leute (Follower) kennenlernt.

Wofür eignet sich Twitter?

Twitter stellt genau eine Frage: "Was gibts Neues?". Twitter-User in aller Welt antworten im Sekundentakt auf diese simple Frage und tragen dazu bei, dass Twitter immer mehr ein Werkzeug zum Teilen aktuellster Meldungen und gemeinsamer Erfahrungen wird. Nicht nur Eindrücke von Naturkatastrophen oder Terroranschlägen, sondern auch von organisierten Konferenzen und Konzerten werden geteilt. Twitter ist sozusagen ein weltweiter Live-Ticker oder auch eine Zeitung in Echtzeit. Außerdem bietet Twitter die Möglichkeit, Bekannte und Freunde zu finden, ihnen zu folgen und somit in Kontakt und auf dem neuesten Stand zu sein. Auch die Möglichkeit des Filterns und der Suche sind gegeben, sodass man nicht immer alles mitlesen muss.

Twitter durchsuchen mit Hashtags

Über ein Schlagwort/Stichwort lassen sich ganz einfach bestimmt Tweets zu einem Thema aufspüren. Wenn man beispielsweise von einem Konzert twittern möchte, versieht man seinen Tweet mit einem zuvor ausgewählten beliebigen Kürzel und stellt das Rautesymbol voran. Das könnte dann z.B. so aussehen: #KEJ oder ausgeschrieben #KonzertEltonJohn. Mit diesem sogenannten Hashtag, sind andere Tweets zum Konzert über die Suche zu finden.

Bei Twitter schreibt man also, was einen gerade umtreibt, kommentiert aktuelle Entwicklungen und empfiehlt lesenswerte Artikel und hörenswerte Musik weiter. Und wenn man z.B. verreisen möchte, fragt man einfach seine Follower nach Tipps.

News zum Thema
  • Samsung Galaxy S8 / S8+
    Neues Flaggschiff

    Samsung zeigt das Galaxy S9 am 25. Februar

    Der südkoreanische Marktführer Samsung präsentiert mit dem Galaxy S9 im nächsten Monat sein neues Smartphone-Flaggschiff. Einen besonderen Wert hat der Hersteller auf die Kamera gelegt.

    weiter
  • Smartphone Ärger
    Crash droht

    "Textbombe" bedroht Geräte von Apple

    Eine "Textbombe" lässt Apple-Geräte mit den Betriebssystemen Mac OS und iOS abstürzen. Dafür genügt ein einfacher Klick auf einen Link, der sich derzeit in den sozialen Netzwerken verbreitet.

    weiter
  • Foto-Handy
    Rückblick

    #meetoo, #love, #BedForAwayFans: Das bewegte die Netzwelt 2017

    #love war der erfolgreichste Hashtag bei Instagram, Obama lieferte den erfolgreichsten Tweed und Musiker Ed Sheeran steht bei Musikstreaming-Dienst Spotify an der Spitze: Was passierte 2017 noch auf Youtube, Facebook und Co.?

    weiter
Top